MARMOR AUS DEM ERZGEBIRGE

GEOMIN - ERZGEBIRGISCHE KALKWERKE GMBH

Die GEOMIN - Erzgebirgische Kalkwerke GmbH erschließt im Erzgebirge die größten im Abbau befindlichen Vorkommen von hochkristallinem weißem Marmor in Deutschland.

Die 500-jährige Geschichte des Marmorbergbaus an unseren Standorten in Lengefeld, Hermsdorf und Hammerunterwiesenthal setzt GEOMIN seit nunmehr knapp 20 Jahren mit moderner Technologie fort. Der im Kammer-Pfeiler-Bau untertage gewonnene calcitische und dolomitische Marmor ist aufgrund seiner besonderen Rohstoffeigenschaften, wie zum Beispiel hohe Härte und Druckfestigkeit, hohe Frost- und Verwitterungsbeständigkeit, Pigmentarmut und geringe Restporosität, Grundlage für hochwertige Produkte. Damit ist GEOMIN der bedeutendste Lieferant von einheimischen weißen kristallinen Karbonatprodukten.

Anwendung findet der vor Ort veredelte, mehr als 500 Millionen Jahre alte Rohstoff sowohl in der Bauchemie, in der Kunststoff-, Beton- und Putzindustrie als auch im Bereich der Farben- und Lackherstellung.