STANDORT HERMSDORF

STANDORTLAGERSTÄTTEBERGWERKAUFBEREITUNGCHRONIK

1581 Erste Kalksteingewinnung
1647 Erster Amtskalkofen errichtet
1809 Kalksteingewinnung im Fiskalischen Bruch, Blauen Bruch und Waltherbruch
1827 Bau des Schachtofens
1839 Wasserlösestolln zum Fiskalischen Bruch und zum Waltherbruch aufgefahren
1842 Bau des Ofens 1
1856 Bau des Ofens 2
1870 Umbau des Schachtofens zu einem Rüdersdorfer Ofen

Brennöfen am Fiskalischen Bruch

Brennöfen am Fiskalischen Bruch

1880 Beginn des Abbaus im Tiefbaubetrieb aus dem Fiskalischen Bruch
1890 Teufe des ersten Schachtes im Fiskalischen Bruch
1891 Stilllegung des Waltherbruches
1923 Umbau der 3 Kalkbrennöfen, Bau eines zusätzlichen Ringofens

Marmorgewinnung mit einfachsten Hilfsmitteln

Marmorgewinnung mit einfachsten Hilfsmitteln

1925 Beginn des Tiefbaus unter dem Waltherbruch
1926 Auffahrung eines Förderstollns
1927 Errichtung einer Terrazzoanlage
1934 Errichtung einer Zementmahlanlage
1952 Aufschluss der 2. und 4. Sohle über Blindschächte

Bohrung für die anschließende Sprengung des Marmors untertage

Bohrung für die anschließende Sprengung des Marmors untertage

1965 Stilllegung des Ringofens
1986 Stilllegung des letzten Brennofens
1990 Zugehörigkeit zu der Erzgebirgischen Kalkwerke GmbH mit Sitz in Oberscheibe unter Verwaltung der Treuhandanstalt Berlin
1992 Bestandteil der GEOMIN - Erzgebirgische Kalkwerke GmbH mit Sitz in Lengefeld
1992 Baubeginn einer Füllstoffanlage mit einer weltweit neuen optischen Sortieranlage
1994 Das neue Füllstoffprodukt gelangt unter dem Namen Saxolith® in den Handel
2000 Aufbau und Inbetriebnahme einer Rundkornproduktionsanlage. Einführung des neuen Produktnamens Saxorund
2002 Abriss alter Betriebsanlagen, Flächensanierung
2004 Nachrüstung Magnetscheidetechnik, Walzenmühle in der Aufbereitung
2005 Ausrichtung bisher unverritzter Lagerstättenbereiche außerhalb des zentralen Grubenfeldes