STANDORT LENGEFELD

STANDORTLAGERSTÄTTEBERGWERKAUFBEREITUNGCHRONIK

Bohrungsarbeiten in der Grube Lengefeld

Bohrungsarbeiten in der Grube Lengefeld

Im Ortsteil Kalkwerk der Stadt Lengefeld befinden sich der Gruben- und Verarbeitungsbetrieb Lengefeld sowie der Verwaltungssitz der GEOMIN - Erzgebirgische Kalkwerke GmbH. Der Sitz der Firma liegt unmittelbar an der B 101 im Abschnitt Annaberg-Buchholz und Freiberg, 2,5 km südlich der Stadt Lengefeld im Erzgebirgskreis.

Die erste urkundliche Erwähnung der Lagerstätte Lengefeld stammt aus dem Jahr 1529. Nach jahrhundertelangem Abbau im Tagebau des "Alten Lagers" erfolgte ab 1925 die Gewinnung im Untertagebetrieb. Ab 1968 wurde das "Neue Lager" bergmännisch erschlossen. Der Aufschluss des "Tiefen Lagers" begann 1998. Im Jahr 2006 wurde das "Lößnitz-Lager" exploriert und 2010 in den Gewinnungsbetrieb integriert.